Erfahrungen mit Produkten

Für den Bau einer Modelleisenbahn benötigt man sehr viele Dinge: Werkzeug und Bastelmaterial gibt es dafür in rauhen Mengen. Nur - taugt das "Zeugs" auch was? Hier deshalb meine persönlichen Erfahrungen zu einigen Produkten.

Ich habe schon in machen Heften und Büchern von der Spörle Formen gelesen. Da sie aber in keinem der von mir besuchten Modellbahngeschäften erhältlich waren - auch nicht zu bestellen - habe ich mich mal mit Google auf die Suche gemacht.

Recht schnell war klar, dass es keine Website gab, wo die Formen erhältlich waren. In einem Forenbeitrag fand ich aber den Tipp, mal eine Mail an Herr Spörle zu senden, von Ihm erhalte man dann den Katalog als PDF-Datei.

Dies habe ich dann auch getan. Kurz darauf erhielt ich den 16 Seiten langen Katalog. Mir gingen fast die Augen über! Da gab es weit mehr als ein paar Mauerplatten. Die Bestellung von mehreren Formen war dann auch schnell beschlossene Sache.

Ich bestellte mir:

  • 6100 Formensatz Mauerwerk, 5 Formen
  • 2051 Set Güterrampe Beton-Sockel 3 Formen:
  • 1200 Landstraßen-Set, 9 Formen:
  • 3010 Beton, Universal-Mauerplatte
  • 6330 Satz „Tunnel“, eingleisig für Fahrltg., 3 Formen:
  • 7024 Satz 5 detaillierte Fabrik-, Hofmauern u. 3 separate Pfeiler
  • 2215 5 hohe, verschied. Bahnsteigkanten: 2 Beton, 2 Ziegel, 1 Putz
  • 2218 3 niedr. Bahnsteigkanten (Ziegel, Beton, Putz) mit Zubehör
  • 2141 Bahnsteigbelag 30x30 cm-Platten versetzt

Also rund 25 Formen

Mit der Bestätigung der Bestellung erhielt ich noch eine 20 seitige Anleitung für die Formen aus der Werkstatt Spörle. Titel: "Bauen mit Gips". Diese druckte ich mir aus und verkürzte mir so die Wartezeit auf die Formen.

Nach ein paar Tagen kamen sie dann bei mir an. Sie waren gut verpackt und kamen deshalb in perfektem Zustand aus dem Karton. Alle Formen waren stapelweise mit Gummiringen gebündelt. Oben, unten und immer zwischen zwei Formen mit stabilem Karton versehen. Die Stapel fein säuberlich mit Etiketten beschriftet. Da könnte sich manch grosser Hersteller was abgucken!

Hier mal ein Bild wie sich die Sache präsentierte:

Paket mit den Formen aus der Werkstatt Spörle

Eins vorweg: Ein wirklich nütziches Werkzeug, so ein watenfreier Seitenschneider! Seit ich ihn habe, kann ich mir nicht mehr vorstellen, ohne dieses Teil auszukommen. Statt mühsam Gleise mittels Trennscheibe oder Eisensäge abzulängen nimmt man einfach das Ding in die Hand und "Klick" schon ist der Job getan!

Durch die Tillig Gleise geht er wie durch Butter. Danach braucht es nur noch ein paar Feilenstriche und schon können die Schienen- oder Isolierverbinder aufgeschoben werden. Auch Märklin K-Gleise habe ich schon damit zurechtgestutzt - ging mit etwas mehr Kraftaufwand genauso problemlos.

Offenbar etwas übermütig geworden, weil es bisher noch kein zu schneidendes Werkstück mit ihm aufnehmen konnte, nahm ich ihn heute in die Hand, um eine Schiene von einem Lenz Spur 0 Gleis zu kürzen.

Leider hat der Seitenschneider schon beim ersten Versuch seinen Meister gefunden. Auf den Bildern ist es nicht schwer, den Sieger auszumachen: Sieg in der 1. Runde durch K.O. für die Schiene!

Image

Image

Einen neuen Seitenschneider habe ich mir schon bestellt!

Wer ein Gewässer auf der Anlage haben will, kommt um einen "Wasseresatz" nicht herum. Für meine Premieren-Brettchen habe ich die Water Drops von Noch ausprobiert.

Die Gestaltung des Bachlaufes gelang nach der Aleitung des Herstellers auf Anhieb. Das Resultat sah ansprechend aus und ich war mit meinem ersten Bächlein sehr zufrieden.

Aber.... Nachdem das Premieren-Brettchen einige Zeit an der Wand hing, war eine Veränderung auszumachen. Der Bach lief langsam aus! Offenbar bleiben die Water Drops auch in erkaltetem Zustand etwas flüssig. Und so macht sich das Wasser langsam aber sicher aus dem Staub.

Der erste Fisch - nachgebildet mit einem Kümmelkorn geht auch schon langsam und sprichwörtlich den Bach runter! Mein Fazit zu den Noch Water Drops ist daher, dass es eine tolle Sache ist, sich aber für Gewässer an der Anlagenkante, welche einen Querschnitt durch dieses zeigen, nicht eignet.

Hier noch ein paar Bilder:

Bild 1 (Bach gleich nach Fertigstellung - leider etwas unscharf...):

 Image