Ich schneide mir meinen Korkunterbau aus Korplatten, die man in Baumärkten kaufen kann. Diese sind für Böden gedacht und müssen zugeschnitten werden. Bei Graden ist es einfach im Bogen wird es jedoch schwieriger.

Gerade wenn mann viele gleich Bogenstücke braucht, so bietet sich der Bau einen einfachen Schablone an. Diese wird aus Birkensperrholz gefertigt. Zuerst kommt der selbstgebaute Zirkel zu einsatzt. Damit wir ein Bogensegment mit den erforderlichen Massen aufgezeichnet.

Image

Danach schneidet man die Schablone mit dem Messer (mit neuer, scharfer Klinge) schneidet man in mehreren Zügen das Pappelsperrholz aus.

Image

Damit die Schablone später nicht so leicht verrutscht, schlägt man sechs Roco Schienennägel ein.

Image

Die Nägel sind zu lang. Deshalb schneidet man sie mit einem watenfreien Seitenscheider im spitzen Winkel ab.

Image

So kann man die Schablone sicher auf dem Kork fixieren. Wenn die Nägel aus dem Holz gedrückt werden, so kann man sie zum Beispiel mit einer Zange in den Kork eindrücken.

Image

Der Lohn der Mühe ist das viel einfachere zuschneiden der Bogensegmente bei gleichzeitig höherer Genauigkeit. Ach ja, Beschriften der Schablone nicht vergessen!

Image

 


Newsflash

Neues Ladenportrait

Unter dem Menüpunkt «Geschäfte» gibt es neu ein kleines Ladenportrait von Anton Furgers Geschäft in Visp. Wer möchte, kann hier den ganzen Artikel lesen: Anton Furger, Visp

Support by Arya AG

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.