Wer eine Anlage baut, kommt nicht darum herum, den Gleisverlauf auf den Trassebrettern anzuzeichnen. Dabei ist es immer ein wenig problematisch die grossen Radien ohne einen entsprechend grossen Zirkel aufzuzeichnen.

Natürlich gibt es da den alten Trick mit dem Nagel und mit dem an einer Schnur befestigen Bleistift. Aber bei dieser Methode erreicht man nur schwerlich die geforderte Genauigkeit.

Daher habe ich mich kurz in meinem Bastelraum umgesehen und in dem Chaos nach Teilen Ausschau gehalten, welche mir weiterhelfen. Nach kurzer Zeit viel mein Blick auf ein Aluröhrchen, welches ich einmal im Baumarkt mitgenommen hatte, um daraus Ladegut herzustellen.

Zu dem Röhrchen benötigte ich noch einen Nagel, einen Minenbleistift und 4 Kabelbinder. Der Bleistift und der Nagel wurden dann mit je zwei Kabelbindern über Kreuz so fest wie möglich am Röhrchen fixiert.

Da das Röhrchen glatt ist, kann der Nagel und auch der Bleistift mit leichtem Kraftaufwand verschoben werden. Beim Anzeichnen reicht aber die Festigkeit der Konstruktion. So sind sehr genaue Kreise möglich.

Hier noch ein paar Bilder, welche die ganze Bastelei zeigen:

Image

Image

Image

 


Newsflash

Neues Ladenportrait

Unter dem Menüpunkt «Geschäfte» gibt es neu ein kleines Ladenportrait von Anton Furgers Geschäft in Visp. Wer möchte, kann hier den ganzen Artikel lesen: Anton Furger, Visp

Support by Arya AG

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.