Nach über drei Jahren Pause ging es heute im Keller wieder mal einen kleinen Schritt weiter. Bereits im Sommer wurde die lange Phase der Unttätigkeit unterbrochen. Es entstand eine Platane. Aber nicht nur irgend eine, sondern die Grösste Ihrer Art!

Das Ziel war es, "das Ende der Welt" bei der Türe etwas zu kaschieren. Dazu wurde der Baum massgefertigt in die Lücke eingepasst.

Die Bilder dokumentieren den Bau des "Gehölzes" vom Verdrillen der ersten Drähte bis zum "einpflanzen" auf der Anlage.

Der Start: Bereitlegen des benötigten Materials

Bereitlegen des benötigten Materials

Die 60 cm langen und 1 mm dicken Blumenbindedrähte wurden verdrillt. Die Form der Platane kommt bereits zum Vorschein:

 Grundgerüst aus 1 mm Blumenbindedraht

Für das feine Astwerk benötigt man bei dieser Grösse einige hundert weitere Äste. Diese wurden aus 0.4 mm Draht gedrillt.

20171001 04

Dazu wickelt man zwei Drähte um einen 1 mm Draht und verdrillt sie entsprechend. Danach kann man sie auf die Enden des 1 mm Drahtes am Baum stecken und mit einer Flachzange andrücken. Wer will kann sie zusätzlich mit einem Tropfen Sekundekleber fixieren.

20171001 05

Wie man sieht, kommt der Baum gut an und lädt jetzt schon zu einem Nickerchen in seinem Schatten ein ;-)

20171001 06

Im Gegenlicht kommt sehr gut zur Geltung, wie fein verästelt das Drahtmodell ist.

20171001 07

Nach der bekannten Methode mit Weissleim und MDF-Sägemehl wurde der Rohling mit einer Rinde versehen. Für die Farbgebung wurde der Leim mit etwas Acrylfarbe getönt. Danach verwendete ich einige Farbreste aus Sprühdosen in Braun, Schwarz und sogar etwas Gründ um der Rinde Ihre Farbe zu verleihen.

20171001 08

Viele Stunden später ist das Platanenlaub von Sillhouette angeklebt. Es waren über drei grosse Packungen für diesen Baumriesen nötig. Damit kommen die Kosten in die Region einer schönen Lok!

20171001 09

Auf diesem Bild sieht man unten links schön die "Aufnahme-Technik".

20171001 10

Der Baum auf der Anlage an seinem angedachten Platz.

20171001 11

Er erfüllt den Zweck...

20171001 12

Zeit: ca. 75 Std.


Google Ad

Google Ad

Google Ad

Newsflash

Neues Ladenportrait

Unter dem Menüpunkt «Geschäfte» gibt es neu ein kleines Ladenportrait von Anton Furgers Geschäft in Visp. Wer möchte, kann hier den ganzen Artikel lesen: Anton Furger, Visp

Jubu-Info

Vote für meine Seite

Support by Arya AG

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.