Dieses Wochenende konnte ich nicht viel an der MoBa arbeiten. Ich "versaute" den Kran beim letzten Farbauftrag, indem ich eine Farbe erwischte, welche nach dem Trocknen glänzt. Der Ganze Kran sieht aus, wie in Öl gebadet! Grrr... frei nach dem Motto: "In fünf Stunden gebaut, in fünf Minuten versaut!"

Hier ein Bild des "Debakels":

Der Kran wurde zu dunkel und glänzt zu stark.
Der Kran wurde zu dunkel und glänzt zu stark.

Ok, immerhin sieht er trotz Allem besser aus, als vor der "Behandlung". Hier das Vorher-Bild für die eigene Meinungsfindung:

So sah der Portalkran vor der Bemalung aus
So sah der Portalkran vor der Bemalung aus.

Da muss ich noch mal drüber! Nach dem Ärger musste ich etwas konstruktives machen und "pflanzte" einige Telegrafenmasten. Für diese fertigte ich aus einem Messingröhrchen Halterungen. So kann ich die Masten jederzeit herausnehmen, wenn ich an der Anlage arbeite.

Den Bahnhofsvorplatz habe ich für die grosse Hängebirke leergeräumt. Die bestehende Pflasterung aus strukturierten Schaumstoffplatten kratzte ich dazu von der Platte. Ich will den Platz mit Moltfill stabiler machen, damit ich den Baum einfach rausziehen kann und so eine Fläche erhalte, auf der ich mich abstützen kann.

Die grose Hängebirke auf dem Bahnofsplatz füllt diesen vollständig aus.
Die grose Hängebirke auf dem Bahnofsplatz füllt diesen vollständig aus.

Zeit ca. 4 Std.


Newsflash

Neues Ladenportrait

Unter dem Menüpunkt «Geschäfte» gibt es neu ein kleines Ladenportrait von Anton Furgers Geschäft in Visp. Wer möchte, kann hier den ganzen Artikel lesen: Anton Furger, Visp

Jubu-Info

Vote für meine Seite

Support by Arya AG

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.