...sind überwunden! Endlich konnte ich mich aufraffen und wieder einmal an meiner Anlage weiterbauen. Seit rund 500 Tagen hatte ich nicht einen Finger mehr krumm gemacht! Einige fragten nach, was denn los sei? Aber selbst diese Anfragen von den Besuchern der Website, welche mein Tun verfolgten, blieben mit der Zeit aus.

Was war denn der Grund, werden sich einige fragen. Nun der Auslöser waren unsere Katzen - oder eine davon. Nach einer längeren Phase eifrigen Schaffens, stellte ich die Viessmann Signale auf und schotterte noch die letzen Gleise ein. Weil die ganze Anlage mit verdünntem Weissleim vollgesogen war, liess ich die Kellertüre offen stehen.

Dies nahm schon in der ersten Nach eine unserer Katzen zum Anlass, auf der Anlage einen Spaziergang zu unternehmen und drei der teuren Signale auf ihre Essbarkeit zu untersuchen.

Hier mal ein Bild, wie das aussah:

angeknabbertes Signal

Diese Katastrophe demotivierte mich derart, dass ich die Kellertüre schloss und mir eine kreative Auszeit nahm. Nur ahnte ich damals nicht, dass diese Zeit über 500 Tage dauern würde!

Zum Glück ist das Modellbahn-Hobby ein genügsames und lässt solche Sachen zu. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn ich Hamster züchten würde :-)

Da der Modellbahn-Virus ein sehr hartnäckiger "Erreger" ist und mir noch keiner unter die Augen kam, welcher nicht früher oder später einen erneuten Ausbruch der "Krankheit" hatte, ging es mir auch nicht anders. Gestern war es dann endlich soweit und ich verbrachte wieder einmal ein paar Stunden bastelnder-weise im Moba-Keller.

Ab sofort dürft ihr also wieder auf mehr oder weniger regelmässige Updates auf dieser Site hoffen.


Newsflash

Neues Ladenportrait

Unter dem Menüpunkt «Geschäfte» gibt es neu ein kleines Ladenportrait von Anton Furgers Geschäft in Visp. Wer möchte, kann hier den ganzen Artikel lesen: Anton Furger, Visp

Support by Arya AG

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.