Nachdem ich ja im «Fieber des Gefechts» die linke Einfahrt für den Bahnhof falsch gebaut hatte, musste ich diese neu Planen. Dabei kam es wie es immer kommt: Sobald man anfängt, den Plan zu ändern, bleibt kein Stein mehr auf dem anderen. Nun ganz so schlimm kam es nicht, aber es hat sich doch einiges geändert.

Hier die wichtigsten  Unterschiede zum alten Plan:

  1. Der Bahnhof wurde etwas langgestreckter und läuft auf beiden Seiten mehr in den Bogen hinein.
  2. Der Bahhof wanderte weiter nach links, näher zur Stadt
  3. Es gibt ein strassenquerendes Gleis eines Anschliessers am Rand der Altstadt
  4. Das Betriebswerk bekommt eine eigene Verbindung zum Bahnhof
  5. Durch die Zufahrt zum BW wird das grosse Viadukt zweispurig
  6. Der Lokschuppen hat einen Stand eingebüsst und hat nun deren 11

Google Ad

Google Ad

Google Ad

Newsflash

Neues Ladenportrait

Unter dem Menüpunkt «Geschäfte» gibt es neu ein kleines Ladenportrait von Anton Furgers Geschäft in Visp. Wer möchte, kann hier den ganzen Artikel lesen: Anton Furger, Visp

Support by Arya AG

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.